Regenwassernutzungsanlage

Jeder von uns verbraucht im Schnitt 145 Liter Trinkwasser am Tag, ungefähr die Hälfte davon fürs Waschen, für die WC-Spülung und für die Gartenbewässerung. Für diese Zwecke bietet sich die Nutzung von Regenwasser an. Sie hat zur Einsparung von kostbarem Trinkwasser in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen – und sie wird immer wichtiger, da Wasser als Ressource zunehmend knapper wird und die Preise für Trinkwasser und Abwasser weiter steigen werden. Die Senkung von Wasserkosten sollte daher jeder Bauherr im Auge behalten, schließlich können 50 % und mehr des Trinkwassers durch Regenwasser ersetzt werden. Eine Regenwasser-auffanganlage kann im Keller oder im Erdreich installiert werden. Das Wasser wird dort in einem zweiten Wasserkreislauf zur Verfügung gestellt.